Auf historischen Spuren im Stadtteil

Am 16. Oktober haben wir zusammen mit Ronny Geißler vom Verein Stolpersteine für Dresden e.V. eine Stolpersteine-Tour für Kinder der 7. Klasse vom Gymnasium Luisenstift aus Radebeul gemacht. Die Tour fing am Münchner Platz an, wo wir den Kindern von dem Konzept der Stolpersteine als Erinnerung an die von Nazis ermordeten Juden und das grausame nationalsozialistische System berichtet haben.

Dann gingen wir mit den Kindern insgesamt 8 Stationen ab, bis wir am Hauptbahnhof ankamen. Sieben der aufgesuchten Stationen zeigten Stolpersteine – dort wurden dann jeweils den Kindern die Geschichte der hier ehemals lebenden Juden und deren Geschichte erzählt. Eine Station war ferner die Alte Zionskirche, die im 1945 zerstört wurde und heute der Stadt als Lapidarium dient, in dem alte Steinwerke, Skulpturen u.ä. aus der Geschichte der Stadt untergebracht sind.

Die Kinder zeigten sich von den Schicksalen der ermordeten Juden berührt und beteiligten sich mit Interesse an den von uns gestellten Gesprächsangeboten über die Hintergründe der Taten.