Ein Filmclub ist eine Gruppe von Jugendlichen, die in ihrer Freizeit Filmvorführungen und anschließende Gesprächsrunden für andere Jugendliche veranstaltet. Dabei geht es um Themen wie Diskriminierung, Rassismus, Klimaschutz, Flucht und Asyl, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, Gleichberechtigung und vieles mehr.

Jeder Filmclub kann auf unseren Filmpool zugreifen, sich einen Film auswählen und Leute zum gemeinsamen Film schauen einladen. Außerdem laden sie einen Gesprächsgast ein, der nach dem Film mit Fragen gelöchert werden kann. Der Gast kann z.B. Expert*in für das Thema sein, politische/r Aktivist*in, Künstler*in oder ein Mensch, der selbst von Diskriminierung betroffen ist oder war.

Jeder Filmclub wird Schritt für Schritt von einer Mentorin oder einem Mentor begleitet. Sie treffen sich alle 4 bis 6 Wochen. Melde dich einfach bei uns und wir erklären dir alle Einzelheiten. Hier findest Du unsere Kontaktdaten. Du kannst Dich auch einfach zum nächsten Filmclub-Treffen anmelden oder beim nächsten Meet&Greet vorbeischauen und auf diese Weise das Projekt und die Mitglieder kennenlernen.

Auf der Webseite von Filmclubs erfährst du mehr!