Lade Veranstaltungen

„Ich bin die Zeit“ – Woran erinnert die Kultur? – in Dresden

21. August - 28. August

Unsere internationale Jugendbegegnung zwischen Dresden und St. Petersburg richtet den Blick auf Erinnerung und Gedenken an historische Ereignisse in Russland und Deutschland.

Während des ersten Projektteils beschäftigen wir uns in St. Petersburg thematisch mit der Leningrader Blockade (1941-44). Dort besuchen wir Denkmäler und Orte, die an die Besatzung erinnern und führen Gespräche mit Zeitzeugen. Organisiert wird das Programm in Russland durch unsere Partnerorganisation DRB – Deutsch Russisches Begegnungszentrum.

Im zweiten Teil der Jugendbegegnung wagen wir einen Zeitsprung nach vorne zur Friedlichen Revolution (1989/90) in Dresden und Sachsen. Gemeinsam wollen wir den Bogen zu aktuellen politischen Ereignissen spannen und diskutieren, wie ein friedliches Zusammenleben heute gelingen und mitgestaltet werden kann.

Der Austausch bietet die Möglichkeit selbst kreativ zu werden und das, woran ihr erinnern möchtet, in künstlerischer Form im Rahmen eines Podcasts festzuhalten. Außerdem ist ein Diskussionsabend mit Bürger*innen in Dresden geplant.

 

Teilnahmebedingungen

  • Alter zwischen 18 bis 27 Jahren
  • ständiger Wohnsitz in Deutschland
  • Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Russischkenntnisse sind keine Voraussetzung
  • Kreativität und Interesse an der Erstellung eines Podcasts

 

Bewerbung

  • kurzer Lebenslauf (max. 2 Seiten)
  • Motivationsschreiben (maximal 500 Wörter in DE oder EN)
  • per E-Mail an youth-exchange@web.de

 

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 100€ (enthält Unterkunft, Verpflegung, Reise- und Visakosten für beide Teile in St. Petersburg und Dresden). Angaben unter Vorbehalt der Zusage finanzieller Mittel.

Details

Start: 21. August
Ende: 28. August

Veranstaltungsort

Veranstalter Dresden
Addresse: Dresden, Deutschland
+ Google Karte