Mein europäischer Freiwilligendienst

Hallo! Ich heiße
Svyatoslav und ich komme aus der Ukraine. Nach Dresden bin ich erst am 1.
September gekommen, um meinen einjährigen europäischen Freiwilligendienst zu
absolvieren. Ich habe in der kurzen Zeit seit meiner Ankunft aber schon viele
positive Eindrücke von dieser Stadt und von der Organisation bekommen. Mich hat
die sehr warme Aufnahme von der Organisation und die Freundlichkeit  gefreut. Nach dem Jugendaustausch 2015 “Licht
und Schatten: Was erwartet uns in Zukunft?”, den der PJR zusammen mit der
Deutschen Jugend Lemberg durchgeführt hat und an dem ich teilgenommen habe, habe
ich mich entschieden, dass ich was Ähnliches weitermachen will und diese
Gelegenheit habe ich bekommen.

 

                Großes
Interesse an Politik haben die Ereignisse der letzten Jahre in meinem Land in
mir geweckt und dieses Thema ist auch jetzt noch besonders aktuell für mich.
Eine große Rolle hat auch die Sprache Deutsch gespielt, weil es das Fach ist,
das ich an der Universität studiert habe. Ich hoffe darauf, dass dieses Jahr
sehr große Erfahrungen für mich bringen wird und ich meinen eigenen Horizont
erweitern kann.
 
Der Europäische Freiwilligendienst wird gefördert von ERASMUS+ mit Mitteln der Europäischen Union.