Gedenkfahrt Lidice

Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus organisieren wir eine Gedenkstättenfahrt nach Lidice – eine kleine tschechische Stadt westlich von Prag. Der Ort ist ein schockierendes Beispiel für das Grauen, das der Nationalsozialismus über die Menschen gebracht hat. Im Juni 1942 wurden fast alle Männer (172 Personen) des damaligen Lidice durch die Nazis erschossen und fast alle Frauen (195 Personen) ins Konzentrationslager gebracht. Das Massaker sollte ein Racheakt für das Attentat auf den Leiter des Reichssicherheitshauptamts Reinhard Heydrich sein. Die Kinder der Bevölkerung wurden entweder nach Deutschland verschleppt oder ebenso ins KZ gebracht, und danach wurde der Ort total zerstört und eingeebnet. Nur wenige Bewohner von Lidice haben den Krieg überlebt.

Nach dem Krieg wurde die Stadt in 300 m Entfernung vom alten Ort neu aufgebaut. An der Stelle des früheren Lidice befinden sich heute eine Gedenkstätte und ein Museum. Wir wollen diese Erinnerungsorte besuchen sowie mit Einwohnern des neu aufgebauten Lidice ins Gespräch kommen, um zu erfahren, wie sich das Leben vor diesem historischen Hintergrund gestaltet.

Die Fahrt findet am Samstag 24.03.2018 statt. Abfahrt ist um 8:00 Uhr, die Rückkehr ist für 18:00 Uhr geplant.

Für Jugendliche bis 26 Jahre kostet die Reise 25€, alle älteren zahlen 45€. Bei entsprechenden Nachweisen ist eine Vergünstigung möglich.

Anmeldeschluss: 11.03.2018

Quelle: https://tinyurl.com/y7bv5p3l (CC BY-SA 2.0 by Adam Jones)

Betreuer/in für Jugendbegegnung gesucht!

Bist du
 
  • motiviert und zuverlässig
  • neugierig auf Land und Leute
  • teamfähig
  • politikinteressiert

und hast Lust auf

  • zwei spannende Begegnungswochen
  • tolle Projekt und Erlebnisse?

Dann melde dich bei uns!

Denn wir suchen zwei Betreuer/innen für eine deutsch-ukrainische Jugendbegegnung die vom 21.5. bis 28.5. in Lviv / Ukraine und vom 23.8. bis 30.8. in Leipzig stattfinden wird. Thematisch wird es um bürgerschaftliches Engagement gehen, deine Aufgaben umfassen alle Stufen des Projektmanagements: Programmgestaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Teilnehmendenwerbung und -betreuung, Logistik, Verwaltung der Finanzen und im Anschluss an die Begegnungen Abrechnung und Berichtswesen. 

Melde dich bei Interesse bei Tobias unter mail@pjr-dresden.de


Medienbegeisterte gesucht für Interviewprojekt

Wir suchen

junge Menschen, die Lust und Zeit haben, an einem Medienprojekt mitzuwirken, im Rahmen dessen Video-Interviews mit jungen, politisch aktiven Leuten gedreht werden sollen.

 

Wir bieten

  • ein praxisnahes Aufgabenfeld, Gestaltungsfreiraum und flexible Zeiteinteilung,
  • die Möglichkeit, in einem Team von jungen engagierten Leuten Erfahrungen in Politik und Medienprojekten zu sammeln,
  • die Option, an weiteren spannenden Projekten in der außerschulischen politischen Jugendbildung mitzuwirken,
  • die Möglichkeit, eine Bestätigung über dein Engagement zu bekommen