Unterwegs im Web 2.0

In letzter Zeit haben wir mehrmals unser Seminar „Web 2.0“ im KJFH Plauener Bahnhof und an Dresdner Schulen durchgeführt. Ziel dieses Seminares ist es, mit den Teilnehmer*innen ins Gespräch  zu kommen und ihre Erfahrungen und Erwartungen zum Thema Internet & Smartphone mit einzubeziehen. Somit starteten wir das Seminar mit einer Erwartungsabfrage um zu erfahren, was sich die Teilnehmer*innen vorstellen und ob sich dies mit unserem „Programm“ deckt. Auch bietet es die Möglichkeit näher auf bestimmte Themen einzugehen, da wir sehen, wo die Interessen liegen. Auch ist es wichtig Gesprächsregeln auszumachen, damit ein geplanter Austausch an Meinungen für alle verständlich abläuft.

Mit einem Positionierungsspiel ging es anschließend weiter im Seminar. Dabei sollten sich die Teilnehmer*innen zu bestimmten Thesen im Raum positionieren; ablehnen oder zustimmen oder von beiden etwas. Um dabei ins Gespräch zu kommen, baten wir darum den eigenen Standpunkt zu begründen und die damit verbundenen eigenen Erfahrungen zu teilen. Hier lassen sich sehr gut verschiedene Themenblöcke berühren (von Datenschutz über Fake-Profile bis hin zu Medienabhängigkeit), auf die wir dann später zurückkommen können.

Anschließend haben wir über Soziale Medien gesprochen: Facebook, Twitter, Instagram, YouTube & Co. Wie erwartet hatten die Schüler viele Kenntnisse über diese Anwendungen und man besaß viel Gesprächsmaterial. Schließlich sind wir zum Thema Datenschutz gekommen, der Hand in Hand mit den sozialen Netzwerken gehen sollte. Zur Einführungen haben wir ein Video von „Klicksafe“ gezeigt, in dem die Protagonistin ihre Erfahrung bezüglich eigener Daten im Internet erläutert. Anschließend befragten wir dann die Schüler*innen zum gezeigten Video und zu eigenen Erfahrungen. Dass bereits wenige persönliche Daten ausreichen, um jmd. zu identifizieren, wollten wir mit dem Spiel „Steckbrief“ zeigen. Hierfür ließen wir jede/n Schüler*in einen kleinen Fragebogen ausfüllen und anschließend wurde die Informationen vorgetragen. Es war wirklich erstaunlich, dass nach lediglich 3 Merkmalen die gesuchten Personen ermittelt werden konnten.

Anschließend sprachen wir über WhatsApp, evtl. negative Folgen vom ständig erreichbar sein und stellten ein „WhatsApp Knigge“ für den Klassenchat auf.

Zum Schluss fanden wir mit einem kurzen „Ratespiel“ bezüglich deutscher YouTuber den Einstieg in das beliebteste soziale Medium: YouTube. Das Spiel wurde mit sehr viel Euphorie aufgenommen. Die Schwierigkeit hierbei war lediglich auf vermeintliche Tricks einiger YouTube- Stars hinzuweisen, da diese bei den Schüler*innen einen hohen Stellenwert besitzen.

Im Rahmen der Jugendweihe führten wir beim KJFH Plauen das Seminar durch und mit unseren Tablets nutzten wir ein -von uns erstelltes- online Quiz von „Kahoot“. Es wurde von allen sehr gut aufgenommen.