Übergabe des Staffelstabs beim PJR

Hallo!

Mit dem 31. August ging die „Amtszeit“ meiner Vorgängerin Charlott zu Ende und sie übergab mir sozusagen den Staffelstab. Seit dem 1. September bin ich nun der neue FSJ‘ler beim PJR Dresden e.V.

Ich bin 19 Jahre alt und ich habe im Juni dieses Jahres mein Abitur absolviert. Mein politisches Interesse wurde bei mir schon früh geweckt. Zuhause kam man immer auf politische Themen zu sprechen und oft bestimmten die Moderatoren politischer TV-Formate wie Maybrit Illner, Sandra Maischberger und Frank Plasberg das abendliche Programm und lieferten Stoff für spannende, familieninterne Diskussionen. Um nach der Schule Erfahrungen zu sammeln und sich zu orientieren, strebte ich ein FSJ an. Umso erfreuter war ich vom Freiwilligen Sozialen Jahr in der Politik zu lesen, da ich hier meine Interessen untergebracht sah. Insbesondere in einer Zeit, in der Menschen das Vertrauen in die Demokratie verloren haben, sehe ich einen Anlass Aufklärungs- und Bildungsarbeit zu leisten. Der PJR Dresden e.V. fördert dies speziell mit der Bildung von Kindern und Jugendlichen, die die Gestalter der Demokratie von morgen sind. Ich freue mich dabei mitzuhelfen und mein Wissen im Laufe des Jahres zu erweitern.

Schon in meiner ersten Woche ging es richtig los. Durch die Bundestagswahl stand demzufolge auch die bundesweite U18-Wahl für Kinder und Jugendliche an, welche gut vorbereitet und angekündigt werden musste. Dafür übernahm ich Teile der Öffentlichkeitsarbeit, erstellte Flyer und rief Schulen an. In meiner ersten Woche stand ich sogar für Dresden Fernsehen in der Reihe „Jugend mischt mit“ vor der Kamera.

Schließlich fand auch das erste Seminar der sächsischen Jugendstiftung auf dem Marienthaler Klostergelände statt. Zusammen mit 32 anderen Politischen FSJ´lern aus anderen Einsatzstellen behandelten wir Themen wie z.B. Projektmanagement, Rhetorik und führten ein Planspiel durch. Natürlich blieb auch genügend Zeit sich über die Wahl und andere spannenden Themen zu unterhalten

Ich freue mich auf die kommende Zeit beim Politischen Jugendring, voller Herausforderungen und spannenden Erfahrungen, in einer lockeren und freundlichen Atmosphäre.

Viele Grüße,

Clemens